Menschen begeistern. Teams begleiten.
Organisationen bewegen.
Nachjustierung der betrieblichen ERA-Umsetzung

Nachjustierung der betrieblichen ERA-Umsetzung

Bei einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen wurde im Rahmen einer ERA-Revision (ERA 2.0) der vor etwa 10 Jahren umgesetzte ERA-TV hinsichtlich Aufgabenbeschreibungen und -bewertungen überarbeitet.

Daten zum Kunden:

Branche: Maschinenbau

Daten zum Auftrag:

Zeitraum/Dauer: etwa neun Monate

Projektaufwand: 160 Beratertage

Projektteam/Rollen:

Projektteam: drei Berater

Rolle der Berater: Tarifexperte, Entgeltexperte, Coach, Trainer, Moderator, Steuermann, Vermittler, Stratege, Problemlöser

Aufgaben und Ziele

Im Rahmen einer ERA-Revision (ERA 2.0) wurde der vor etwa 10 Jahren umgesetzte ERA-TV hinsichtlich der Aufgabenbeschreibungen und Aufgabenbewertungen überarbeitet. Dabei stand eine durchgängige Vergleichbarkeit der Beschreibungen und Bewertungen und damit der Vergütung sowie eine effektivere Verwendung der ERA-Niveaubeispiele im Fokus.

Ziel der Aktualisierung des ERA-Systems war es, den aktuellen Gegebenheiten des Kundenunternehmens Rechnung zu tragen. Weiterhin sollten gemachte Erfahrungen von anderen Unternehmen bei der ERA-Einführung genutzt werden, um die Vergütungsgestaltung über alle Unternehmensbereiche hinweg abzugleichen sowie optimal für die kontinuierliche Personalplanung nutzbar zu machen (Fach-, Führungs- und Projektlaufbahnen). Durch die Verwendung von ERA-Niveaubeispielen sowie weiterer abstrahierter Niveaubeschreibungen sollte der Pflegeaufwand dauerhaft minimiert werden.

Vorgehen und Lösungen

  • Erstellen einer Übersicht (Big Picture) mit der Definition notwendiger Soll-Positionen

  • Zuordnung bestehender ERA-Niveaubeispiele inklusive Formulierung und Bewertung ergänzender Niveaubeschreibungen

  • Zuordnung der bestehenden Mitarbeiter

  • Verifizierung bzw. Anpassung der Ergebnisse in der Paritätischen Kommission

  • Hochrechnung der Personalkosten auf die nächsten fünf Jahren inklusive Definition und Berechnung von Übergangsregelungen (Überschreiter, Unterschreiter)

  • Verhandlung von Übergangsregelungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft

  • Kontinuierliche Mitarbeiterkommunikation

  • Befähigung und Einbindung der Führungskräfte

  • Umsetzung und Unterstützung bei der Reklamationsbearbeitung in der Paritätischen Kommission

Ergebnisse und Nutzen

  • Über alle Unternehmensbereiche hinweg konsistente Umsetzung des ERA-TV

    › Gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit

  • Umsetzung der ERA-Systematik ist auf dem aktuellsten Stand bezüglich der Gegebenheiten im Unternehmen

  • Stringente Anwendung der Bewertungssystematik führte zu mittelfristigen Kosteneinsparungen

  • Geringerer Pflegeaufwand des Entgeltsystems insbesondere für Personalabteilung und Führungskräfte

  • Optimaler Input für regelmäßige Personalplanung (Basis für Fachkarriereplanung)

  • Basis für Neuimplementierung von Fachkarrieren

  • Basis für Überarbeitung des Leistungsentgeltsystems

Das könnte Sie auch interessieren


Fachlaufbahn

Leistungsfeld Personalmanagement

Konzeption und Einführung einer Fachlaufbahn

Mehr dazu
 

Führungskräfteschulung

Leistungsfeld Personalmanagement

Entwicklung und Schulung von Führungskräften

Mehr dazu
 

Changemanagement

Leistungsfeld Changemanagement

Changemanagement im Geschäftsprozessmanagement

Mehr dazu
 

Haben Sie Fragen?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.