Menschen begeistern. Teams begleiten.
Organisationen bewegen.

Die Veränderung mit Hilfe
gezielter Change Initiativen gestalten

In Veränderungsprojekten sollte Ihnen bewusst sein, dass es für ein erfolgreiches Gelingen einer guten Planung und einem anpassungsfähigen Changemanagement bedarf. In den letzten Jahren konnten wir die Transformationsprojekte unserer Kunden mit Hilfe gezielter Maßnahmen immer erfolgreich und zu deren Zufriedenheit umsetzen.

In dem Zuge haben wir die erprobten Maßnahmen in verschiedenen Change Initiativen gebündelt, die unsere Change Architektur ergeben. Aus diesem Methodenbaukasten können wir individuelle Konzepte entwickeln und dazu für Ihr Unternehmen passende Maßnahmen auswählen, um Ihr Veränderungsprojekt zu gestalten:

Dialoginitiativen

Mittels der Dialoginitiativen zielen wir in erster Linie auf den Austausch der Betroffenen zu den geplanten Veränderungen. Wir vernetzen diese Personen miteinander, binden sie aktiv in die Gestaltung der Veränderung ein, um so deren Akzeptanz für diese zu erhöhen. Gemeinsam planen, verwirklichen und beurteilen wir Veranstaltungen wie Townhall, Rückblende, World-Café, Open Space, RTSC- oder Zukunftskonferenz. Mehr zum Thema Kommunikation erfahren

Arbeitsinitiativen

In den seltensten Fällen sind eine Veränderung und deren Konsequenzen bereits bis ins kleinste Detail geklärt, wenn unsere Unterstützung angefragt wird. Aus dem Grund nutzen wir die Arbeitsinitiativen dazu, um die Visionen und Konzepte zu vervollständigen und auch hier den Betroffenen eine Möglichkeit zur Beteiligung zu bieten. Wir sprechen in dem Zusammenhang von sogenannten Werkstätten, die einen Workshop-Charakter haben wie Visionswerkstatt, Prozesswerkstatt, Impulswerkstatt oder Kulturwerkstatt.

Feedbackinitiativen

Da uns zu jeder Zeit die Meinung der betroffenen und beteiligten Mitarbeiter wichtig ist und diese einen maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg der Veränderungsumsetzung haben, beziehen wir sie regelmäßig mit ein. Wir wollen die Gedanken, Ideen oder auch Ängste der Mitarbeiter verstehen und ihnen durch die Rückfragen Wertschätzung entgegenbringen. Mit Hilfe von Feedbackinitiativen machen wir Meinungen und Vorstellungen der Zielgruppe sichtbar und nutzen beispielsweise Interviews, Fokusgruppen, Business Exercises, Graffiti-Feedback oder Planspiele.

Lerninitiativen

Jede Veränderung hat auch Auswirkungen auf bekannte Prozesse, Strukturen, Systeme, Verfahren und Abläufe, die an neue Anforderungen angepasst werden müssen. Damit die Mitarbeiter in der Lage sind mit diesen zu arbeiten, tragen wir Sorge dafür, dass sie entsprechend geschult werden. Dies erfolgt beispielsweise mit Hilfe von Training-on-the-job, Planspielen, Virtual School, Blended Learning oder E-Learning. Mehr zum Thema Schulungsangebot erfahren

Kommunikationsinitiativen

Während eines gesamten Veränderungsprojekts ist es uns wichtig, stets für Transparenz zu sorgen. Daher spielt das Thema Kommunikation eine zentrale und erfolgsentscheidende Rolle. Wissen die betroffenen Mitarbeiter nicht Bescheid, was auf sie zukommt oder werden sie vor vollendete Tatsachen gestellt, ist ein solches Projekt zum Scheitern verurteilt, da der Widerstand enorm sein wird. Daher planen, gestalten und produzieren wir gezielte Kommunikationsmaßnahmen, um alle Mitarbeiter stets auf dem Laufenden zu halten. Hierfür nutzen wir Formate wie Intranet, Flyer, Broschüren, Marktplätze, World-Café, Townhall etc. Mehr zum Thema Kommunikation erfahren

Beratungsinitiativen

Während der gesamten Veränderung begleiten wir Sie kontinuierlich und reflektieren gemeinsam die umgesetzten sowie geplanten Initiativen. Kein Veränderungsprojekt ist im Vorfeld bis ins kleinste Detail planbar. Wir müssen stets auf mögliche Ereignisse flexibel reagieren und ggf. neue Maßnahmen umsetzen können. Wir verdeutlichen Ihnen hierbei vor allem welche Methoden und Verfahren sich eignen, um Sie als Leader bestmöglich für die Umsetzung zu wappnen. Daher beraten wir Sie auch in Managementthemen bezüglich Strategie, Geschäftsmodellierung, Aufbau- und Ablauforganisation, Projektmanagement und weiterem.

Change erfolgreich umsetzen –
daran sollten Sie denken

Wir sind der Überzeugung, dass jede Veränderung mit Erfolg umgesetzt werden kann, wenn einige wesentliche Schritte bedacht werden. Eine gute Planung ist dafür unerlässlich. Wir sehen diese Schritte als Leitplanken, an denen wir die Change- und Kommunikationsinitiativen nach Bedarf ausrichten und umsetzen.

Sie erfolgen zwar zum Teil aufeinanderfolgend, sind aber in Gänze zu betrachten und zu erarbeiten. Dabei kann die Reihenfolge variieren. Lesen Sie weiter und erhalten Sie einen Überblick.

  •  

    Betroffene Mitarbeiter kennen

    Eine Veränderung hat immer Auswirkungen auf die Mitarbeiter – nicht immer positive. Aus dem Grund ist es umso wichtiger zu wissen, wer alles von der Veränderung betroffen ist und wie diese Personen bestenfalls eingebunden werden können. Denn durch Mitwirkung erhöhen wir die Akzeptanz. Wir unterstützen Sie dabei mit gezieltem Stakeholdermanagement und analysieren Ihre betroffenen Mitarbeiter sowie deren Erwartungen, Einstellungen und persönlichen Nutzen.

  • Zielbild greifbar machen

    Um gerade die betroffenen Mitarbeiter einzubeziehen, lassen wir diese das Zielbild der Veränderung mitgestalten. In Workshops oder Simulationen wird das Konzept auf den Prüfstand gestellt, der Unterschied zwischen heute und morgen verglichen. Die Gestaltungsmöglichkeit verstärkt das Commitment der Mitarbeiter dabei in hohem Maße.

     
  •  

    Einfache, klare Botschaften senden

    Ob Mitarbeiter eine Veränderung akzeptieren, hängt in hohem Maße davon ab, ob sie diese verstehen und nachvollziehen können. Aus unserer Sicht braucht es deshalb einfache und klare Botschaften, die den persönlichen Nutzen aufzeigen und ehrlich sind. Wir helfen Ihnen dabei die Ausgangssituation, Vision und Notwendigkeit der Veränderung auf den Punkt zu bringen.

  • Veränderung mitgestalten und erleben

    Damit die Veränderung spürbar wird, schaffen wir Plattformen bei denen die direkt betroffenen Mitarbeiter diese erleben und ausprobieren können. Das ist insbesondere für die Führungskräfte wichtig, da diese als Vorbild vorangehen müssen. In einem geschützten Umfeld erfahren sie die Auswirkungen auf die Unternehmenskultur und durchlaufen selbst die Veränderungskurve. Damit können sie sich besser in die Lage der Mitarbeiter versetzen.

     
  •  

    Alle Mitarbeiter einbeziehen

    In der Vorbereitungs- und Konzeptionsphase binden Sie meist nur einen Teil der betroffenen Mitarbeiter ein. Denken Sie daran auch die Mitarbeiter, die bislang nicht beteiligt waren, zu involvieren, so dass diese neue Prozesse, Aufgaben und Rollen kennenlernen. Vermarkten Sie das Veränderungsprojekt auch aktiv im gesamten Unternehmen – in der Regel hat die gesamte Belegschaft ein Interesse daran.

  • Multiplikatoren als Promotoren nutzen

    Auch wenn Sie und Ihre Führungskräfte als Vorbild vorangehen und die Veränderung vorleben, reicht dies nicht aus. Sie benötigen Mitarbeiter, die mit positiver Energie den Wandel aktiv vorantreiben, bestenfalls solche, die sehr gut in der Organisation vernetzt sind. Binden Sie diese ein und geben Sie ihnen die Plattform, ihre Unterstützung zu zeigen – dann folgen die anderen Mitarbeiter auch.

     
  •  

    Change Maßnahmen ableiten

    Wir betrachten die Change Umsetzung aus der Vogelperspektive, um einen Überblick zu behalten und gezielte Maßnahmen einzusteuern. In die Tiefe geht es an den Stellen, wo es nötig ist. Reflektierend leiten wir begleitende Change- und Kommunikationsmaßnahmen ab. Mit kreativen Ideen binden Sie so alle Mitarbeiter ein, erhöhen die Motivation und Bekanntheit für die Veränderung und können sich auf Ihre inhaltliche Arbeit konzentrieren.

  • Veränderung schrittweise umsetzen

    Sobald das Zielbild und die Phasen oder Schritte der Veränderung feststehen, kann es an die Umsetzung dieser gehen. Gehen Sie dabei in kleinen Schritten vor und überfordern Sie die Organisation nicht. Die Mitarbeiter benötigen Zeit, um zu verstehen, zu reflektieren und zu akzeptieren. Sorgen Sie in jedem Fall dafür, dass das Konzept für die Veränderung wasserdicht ist. Ihre Mitarbeiter entdecken Fehler und Ungereimtheiten sofort. Sehen Sie eine gezielte Change Kommunikation als Vehikel, um Ihre Veränderung publik zu machen und Verständnis bei den Mitarbeitern zu erreichen.

     
  •  

    Kleine und große Erfolge feiern

    Achten Sie während der Umsetzung darauf, dass Sie regelmäßige Erfolge vorweisen. Nichts motiviert Mitarbeiter mehr als die Tatsache zu sehen, dass die Veränderung einen Nutzen bringt und funktioniert. Und um denjenigen Wertschätzung entgegenzubringen, die aktiv an der Veränderung arbeiten, feiern wir Erfolge und kommunizieren sie aktiv in die Breite.

  • Teamleistung würdigen

    Jeder Erfolg einer Umsetzung hängt maßgeblich von der Bereitschaft der Mitarbeiter ab, an dieser mitzuwirken und sie zu unterstützen. Die Leistung über den gesamten Veränderungszeitraum müssen Sie wertschätzen. Nehmen Sie sich dafür Raum und Zeit – beispielsweise im Rahmen einer Großgruppenveranstaltung. So kommt nochmals Schwung in der Organisation auf und die Bereitschaft für den Change wird gestärkt.

     
  •  

    Kultur entwickeln

    Jede Veränderung wirkt in irgendeiner Weise auch auf die Kultur des Unternehmens. Gemeinsam betrachten wir mit Ihnen Ihre heutige Kultur und identifizieren Entwicklungsfelder, die für die erfolgreiche Umsetzung der Veränderung empfehlenswert sind. So entwickeln Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte, sondern das gesamte Unternehmen proaktiv in die von Ihnen gewünschte Richtung.

Haben Sie Fragen?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Tanja Wallmeier
Geschäftsführerin
+49 (711) 633 918 300
info@loprex.de