Menschen begeistern. Teams begleiten.
Organisationen bewegen.
Illustration Leistungsseite Projektkommunikation

Kommunizieren wir komplexe Sachverhalte, blicken wir oft in fragende Gesichter.
Wie übersetzen wir dies in verständliche Botschaften?

Projektkommunikation – damit
das Projekt und die Veränderung verstanden wird

Nur durch eine gezielte und sinnvoll geplante Kommunikation können Sie innerhalb eines (Change-)Projekts bei den Beteiligten Interesse, Akzeptanz und emotionale Bestätigung schaffen. Für Sie bedeutet das, die Betroffenen mit einer zielgerichteten und geplanten Kommunikation dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Die Kommunikationsintensität orientiert sich dabei an der Zielgruppe sowie an der Projektphase.

Wichtig ist vor allem, dass die Kommunikation bereits zu Beginn des Projekts startet – unser Leitsatz ist dabei: Je früher im Projekt, desto intensiver die Kommunikation. Denn insbesondere die Projektbeteiligten müssen die Notwendigkeit des Projekts und den für sie daraus resultierenden persönlichen Nutzen verstehen.

Um Transparenz bei allen Mitarbeitern zu schaffen, sollte die gesamte Organisation informiert sein. Nur so können Sie sicherstellen, dass alle das Projektvorhaben kennen, verstehen und unterstützen.

Bei weiterem Voranschreiten des Projekts ist zielgruppenspezifisch über Erfolge und Projektfortschritte zu berichten, um das Interesse der Mitarbeiter aufrecht zu halten.

Gegen Ende des Projekts möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Mitarbeiter in die Lage versetzen, das Neue selber anzuwenden und zu verinnerlichen. Mit einem strukturierten und durchdachten Kommunikationskonzept helfen wir Ihnen, damit Ihre Mitarbeiter das Projekt annehmen und mit Ihnen tragen!

Mit unserem Vorgehen
die richtigen Empfänger erreichen

Eine frühzeitige Kommunikation mit allen Betroffenen sowie glaubwürdige und verständliche Botschaften sind wichtige Faktoren für den Erfolg eines Projekts. Mit unserem strukturierten Vorgehen im Rahmen der Projektkommunikation profitieren Sie davon, dass die richtige Botschaft zur richtigen Zeit an die richtige Person herangetragen werden kann.

Indem Sie durchgängig alle relevanten Zielgruppen im Blick haben, erreichen Sie, dass diese Mitarbeiter das Projekt und das Veränderungsvorhaben kennen, verstehen und unterstützen.
So gehen wir mit Ihnen vor:

Status Quo – Kommunikation
Status Quo – Kommunikation

  • Vision des Projekts und Projektziele definieren
  • Bisherige Maßnahmen und mögliche Kommunikationskanäle identifizieren
Kommunikationsplanung
Kommunikationsplanung

  • Zielgruppen definieren
  • Kommunikationsziele festlegen
  • Kommunikationsmedien und -plattformen auswählen
  • Kommunikation über Projektverlauf planen
Kommunikationsmanagement
Kommunikationsmanagement

  • Kernbotschaften je Zielgruppe formulieren
  • Change Story erarbeiten und als roten Faden nutzen
  • Inhalte detaillieren und für Medien aufbereiten
  • Maßnahmen umsetzen
Kommunikationskontrolle
Kommunikationskontrolle

  • Feedback von betroffenen Mitarbeitern einholen
  • Maßnahmen evaluieren und Folgeaktivitäten ableiten
Projektkommunikation Persona

Wie könnte ein konkretes Praxisbeispiel aussehen?

Eine ambitionierte Projektleiterin nimmt Kontakt mit uns auf. Ihre Stärken liegen bei organisatorischen und analytischen Themen – eine zielgruppengerechte Kommunikation fällt ihr jedoch schwer. Obwohl das Projekt bereits seit einiger Zeit läuft, hat sie das Gefühl, dass es einfach noch nicht von allen verstanden wurde. Und dabei wäre das so wichtig, weil es viele Mitarbeiter betrifft und sie deren Unterstützung benötigt.

Was bedeutet das für den Menschen?

Eine inspirierende Geschichte schafft eine Verbindung zu den Zielen des Projekts

Das Kernproblem der Projektleiterin scheint in einer klaren Kommunikation zu liegen. Damit über alle Kanäle dieselben Botschaften gesendet und von allen Betroffenen verstanden werden, definieren wir diese zu Beginn gemeinsam und bringen sie in eine greifbare und motivierende Change Story. So kann die Projektleiterin sicher sein, dass die Inhalte von allen verstanden werden und sie die notwendige Unterstützung erhält.

 

 

Was bedeutet das für das Team?

Das Team ist für das Projekt von zentraler Bedeutung und immer eingebunden

Mit der Projektleiterin entwickeln wir gemeinsam ein Kommunikationskonzept und einen Kommunikationsplan. Mit geeigneten Maßnahmen informieren wir das Team und alle betroffenen Mitarbeiter regelmäßig, geben ihnen Möglichkeiten der Meinungsäußerung und aktiven Beteiligung. So können sie das Projekt aktiv mitgestalten.

Was bedeutet das für die Organisation?

Die Organisation kennt das Projekt, versteht die Ziele und Zusammenhänge

Damit auch die Organisation auf dem Laufenden ist, was im Projekt passiert, berücksichtigen wir dies in der Kommunikationsplanung. Bestehende Gremien, Medien und Kommunikationskanäle werden genutzt und mit informativen, einheitlichen Botschaften bespielt. Genauso können Events und Meetings für einen interaktiven Austausch sorgen.

Gezielte Kommunikationsmaßnahmen
über den gesamten Projektverlauf

Damit die Kommunikation bei den Betroffenen sowohl im Kopf als auch im Herzen ankommt, ist es wichtig die richtigen Aktivitäten und Medien dafür auszuwählen. Nicht allein die Botschaften sind entscheidend, sondern auch der Weg, wie diese die Zielgruppe erreicht.

Wir unterscheiden im Projektverlauf darüber hinaus hinsichtlich der Zielsetzung sowie der Tiefe der Kommunikation. Je nach Projektphase und Zielgruppe wählen wir daher geeignete Kommunikationsmaßnahmen aus unserem jahrelang erprobten Methodenfundus.

Während der Fokus beim Projektstart auf dem Kennenlernen des Projekts und der Veränderungen liegt, achten wir während dem Projektverlauf darauf, dass die Mitarbeiter das Projekt im Detail verstehen und akzeptieren. Damit sie mit Ende des Projekts in der Lage sind neue Prozesse, Aufgaben, Rollen oder Systeme zu leben und zu bedienen, liegt der Fokus hier im Aufbau von Erfahrungswissen.

Eine Auswahl möglicher Aktivitäten und Medien zur kommunikationsseitigen Begleitung Ihres Projekts sehen Sie hier:

KENNEN

 

Themenmarketing

 

Beispielaktivitäten

(Großgruppen-) Veranstaltungen
(z. B. World-Café)
Marktplätze
Roadshows
Kick-off Events
Persönlicher Dialog

 

 Beispielmedien

Newsletter
Plakate
Q+A
Mitarbeiterzeitung
Flyer
Broschüren
Intranetartikel
Charts

VERSTEHEN

 

Überblickswissen

 

Beispielaktivitäten

(Großgruppen-) Veranstaltungen
Marktplätze
Roadshows
Vorträge
Rollenspiele
Abteilungsmeetings

 

Beispielmedien

Gruppenlernmaterial
Intranet
Visualisierungen
Managementbücher
Workbooks
Broschüren
Newsletter

AKZEPTIEREN

 

Handlungswissen

 

Beispielaktivitäten

Workshops
Train the Trainer
Seminare
Trainings
Sprechstunden
Abteilungsmeetings

 

Beispielmedien

Firmenspezifische Leitfäden
Checklisten
Multimedia
Gruppenlernmaterialien
Plakate

ANWENDEN

 

Erfahrungswissen

 

Beispielaktivitäten

Communities
Coaching
Schulungen
Reflecting Teams
Kompetenzmanagement
Erfahrungsaustausch

 

Beispielmedien

Planspiele
Simulation
Personal Mapping
Gruppenlernmaterialien
Dokumentation Leitfäden
Methodensammlung

Welche Rolle kann LOPREX übernehmen?

Weltkugel

Übersetzer

Übersetzer, um komplexe Themen in einfachen, verständlichen Botschaften zu erklären

Pinsel

Gestalter

Gestalter, um die Kommunikation für die Zielgruppe spannend und ansprechend umzusetzen

Tintenfüller

Geschichten­schreiber

Geschichtenschreiber, um Ihr Projekt in einen spannenden Kontext zu setzen und so das Interesse der Zielgruppe zu halten

Brille

Beobachter

Beobachter, um geeignete Kommunikationskanäle im Unternehmen zu identifizieren

Händeschütteln

Coach

Coach, um den Verantwortlichen als Sparringspartner zur Seite zu stehen

Stern

Experte

Experte, um Ihr Projekt mit gezielten und geplanten Kommunikations­maß­nahmen bestmöglich zu unterstützen

Glühbirne

Inspirator

Inspirator, um die Kommunikation mit innovativen Ideen so zu gestalten, dass sie in den Köpfen der Zielgruppe haften bleibt

Personengruppe

Motivator

Motivator, um alle Beteiligten im Zuge der Interaktionsmaßnahmen für das Projekt zu begeistern

Haben Sie Fragen?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Tanja Wallmeier
Geschäftsführerin
+49 (711) 633 918 300
info@loprex.de