Führung von virtuellen Teams – Wie Sie Ihr Team erfolgreich steuern

Führung eines virtuellen Teams über PC

Arbeiten im Homeoffice – dies betrifft in der momentanen Situation nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch deren Führungskräfte. Sind auch Sie als Führungskraft plötzlich mit einer völlig neuen Situation konfrontiert? Dann nutzen Sie unsere Tipps, um für einen effizienten virtuellen Austausch zu sorgen.

Fünf Tipps für das erfolgreiche Steuern Ihres Teams aus der Ferne

Welche Faktoren für eine gute Führung auf Distanz wichtig sind, erklären wir anhand von fünf Tipps inklusive konkreter Empfehlungen zur direkten Umsetzung. Unsere Empfehlungen sollen Ihnen in Ihrer Rolle als Führungskraft helfen ein leistungsfähiges Team zu schaffen.

 

1. Stärken Sie das Teamgefühl und zeigen Sie virtuelle Präsenz

Das Schaffen eines Wir-Gefühls ist in Zeiten der virtuellen Zusammenarbeit wichtiger denn je. Gestalten Sie deshalb als Führungskraft eine Umgebung, die den Zusammenhalt fördert und den Auswirkungen räumlicher Trennung entgegenwirkt. Wie kann das konkret aussehen?

  • Dokumentieren und kommunizieren Sie Fortschritte und Ergebnisse des Teams transparent und feiern Sie die erreichten Teamerfolge.
  • Führen Sie Rituale ein, wie beispielsweise jeden Abend einen 30-minütigen Call mit dem ganzen Team, um die Möglichkeit zu bieten über die aktuellen Gefühle, Ängste etc. zu sprechen.
  • Erarbeiten Sie gemeinsam mit Ihrem Team Spielregeln für die gemeinsame Zusammenarbeit.
  • Zeigen Sie, dass Sie bei Fragen und Problemen jederzeit zu erreichen sind.
  • …oder warum veranstalten Sie nicht einfach ein virtuelles Teambuilding-Event?

 

2. Klären Sie Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Team

Klare und transparente Zuständigkeiten sind im Rahmen von virtueller Zusammenarbeit noch wichtiger, da Emotionen nicht so einfach wahrgenommen werden können. Unsere Empfehlungen, damit bei Ihnen im Team klare Aufgaben und Verantwortlichkeiten existieren:

  • Starten Sie den Tag mit einem Telefonat oder Videoanruf, um gemeinsam die Aufgaben für den Tag festzulegen, Probleme zu identifizieren, gegenseitige Unterstützung zu fördern und Ziele klar zu kommunizieren.
  • Nutzen Sie Online Tools, wie beispielsweise Microsoft To Do oder Trello für die Übersicht, wer was bis wann zu erledigen hat.

 

3. Erarbeiten und kommunizieren Sie klare und motivierende Arbeits- und Meetingstrukturen

Der Informationsaustausch ist weiterhin sehr wichtig, auch wenn dieser anders abläuft als bisher gewohnt.

  • Nutzen Sie jedes Teammeeting zur Stärkung der sozialen Beziehungen, indem Sie beispielsweise eine kurze Feedbackrunde (Stimmungsabfrage) am Anfang und/oder am Ende einführen.
  • Setzen Sie Regeltermine für einen konstanten Austausch im Team auf.

  • Erstellen Sie für Meetings eine Agenda und bestimmen Sie klare Meetingrollen z. B. einen Protokollanten, Time Keeper, Chat Master etc. Als erfahrene Moderatoren können auch wir dies für Sie durchführen.
  • Sprechen Sie in Meetings gezielt Personen an, um die Teilnahme und Aufmerksamkeit sicherzustellen.
  • Nutzen Sie verschiedene kreative Methoden, um Ihren Mitarbeitern diese für die tägliche Arbeit mit an die Hand zu geben.
  • Geben Sie vor und nach virtuellen Konferenzen Zeit für Smalltalk bzw. Zeit für eine virtuelle Kaffeeklatschrunde.
  • Stellen Sie im Anschluss an Meetings die Dokumentation bzw. To-Do-Liste transparent dem gesamten Team zur Verfügung.

 

4. Bauen Sie durch Kommunikation und Feedback Vertrauen auf und halten Sie dieses durch Kontinuität aufrecht

  • Führen Sie persönliche Gespräche, um Themen wie beispielsweise Angst um den Job, Einsamkeit und Isolation, Homeoffice und Kinder, Wohlbefinden der Angehörigen und Sorgen hinsichtlich der eigenen Gesundheit zu adressieren.
  • Integrieren Sie am Ende der Woche eine kleine Retrospektive, um zu identifizieren was in der Zusammenarbeit mit Ihrem Team gut gelaufen und was ausbaufähig ist. So können Sie Ideen der Mitarbeiter für die weitere Arbeit sammeln und Konflikte rechtzeitig erkennen, ansprechen und abbauen.

 

5. Wählen Sie das passende technische Equipment für die Arbeit mit ihrem virtuellen Team aus und stellen Sie die dafür notwendigen Kenntnisse sicher

Corona zwingt schnelles Handeln zur Einführung neuer Software und Tools. Mitarbeiter müssen diese akzeptieren und fähig sein, diese zu nutzen.

  • Beteiligen Sie, wenn möglich, Ihre Mitarbeiter bei der Auswahl der geeigneten Tools.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter zu den neuen Tools in einem kurzen Webinar, in dem die wichtigsten Funktionen vorgestellt werden.
  • Mögliche Tools: Kollaborations- und Kommunikationstools mit Chat-Funktion, wie Microsoft Teams, Zoom, Skype sowie Software zum Aufgabenmanagement, wie Trello oder Microsoft To Do.

 

Nutzen Sie die Coronakrise als Chance für neue Erfahrungen und eine nachhaltige Leistungssteigerung Ihres Teams

Führung auf Distanz ist eine Herausforderung für Führungskräfte, die dies nicht gewohnt sind. Nutzen Sie die Umstellung als Chance, entnehmen Sie aus ihr neue Learnings und steigern Sie die Flexibilität sowie die Akzeptanz und Bedeutung von Homeoffice für Ihr Unternehmen. Zahlreiche Studien sowie auch der Ted Talk "Go Ahead, Tell Your Boss You Are Working From Home" machen klar, dass die Leistung von Mitarbeitern im Homeoffice steigen kann. Beginnen auch Sie als Vorgesetzter mit unseren Tipps Ihre Teams erfolgreich "remote" zu führen und die ersten Schritte in Richtung digitales Unternehmen zu gehen.

 

Ihr Unternehmen befindet sich in unruhigen Zeiten und Sie benötigen externe Unterstützung? Sie haben Schwächen in Ihrem Unternehmen identifiziert und wollen gezielt einen oder mehrere Bereiche optimieren? Treten Sie in Kontakt mit uns. Gemeinsam erarbeiten wir individuelle Lösungen für Sie und begleiten deren Umsetzung.