New Work – Praxistipps und Veränderungshebel für eine gesunde Arbeitswelt

In der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Betrieb und Personal beleuchten wir den Trendbegriff "New Work" und welche Potenziale "New Work" für die Förderung von Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter birgt.

Cover Mai-Ausgabe Betrieb + Personal

Durchgängige Erreichbarkeit, Zeit- und Termindruck, ein Meeting nach dem anderen, Bewegungsmangel. Höchste Zeit, dass Unternehmen einschreiten und adäquate Konzepte und Strategien entwickeln, um ihre Mitarbeiter gesund zu halten.

New Work bietet eine große Bandbreite an Themen wie die Arbeitszeit- bzw. Arbeitsortflexibilisierung oder die generelle Flexibilisierung von Strukturen, Denkmustern und Gewohnheiten. Unternehmen haben einen großen Gestaltungsspielraum, in dem sie tätig werden können, um die Arbeit bestmöglich mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensphasen ihrer Mitarbeiter zu vereinen.

Marion Heinz, Beraterin Change- und Personalmanagement und Ann-Katrin Zeh, Managerin Change- und Personalmanagement bei LOPREX, gehen in ihrem Artikel auf folgende Aspekte ein:

  • Bedeutung des Begriffs New Work

  • Vier Veränderungshebel auf dem Weg in die Arbeitswelt der Zukunft

  • Zusammenhang zwischen New Work und Gesundheit am Arbeitsplatz

  • Praxistipps zur Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz im Sinne von New Work

  • Potenzialentfaltung eines jeden einzelnen Mitarbeiters für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz

 

Lesen Sie jetzt den Artikel "New Work – Praxistipps und Veränderungshebel für eine gesunde Arbeitswelt der Zukunft" in der Zeitschrift für Betrieb und Personal (B+P 5.2021), erschienen bei Stollfuß Medien.

Zum Artikel: New Work – Praxistipps und Veränderungshebel für eine gesunde Arbeitswelt der Zukunft

 

Sie möchten die Potenziale Ihrer Organisation und Ihrer Mitarbeiter ausschöpfen? Wir begleiten Sie gerne im Bereich der agilen Transformation, im Personalmanagement oder auch im Changemanagement. Treten Sie mit uns in Kontakt.