Sie befinden sich hier: Beratungsleistungen » Vergütungsmanagement » Stellenbeschreibungen und -bewertungen

Stellenbeschreibungen und -bewertungen

 

Unternehmen sind dann am erfolgreichsten, wenn sie sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter motiviert und mit den notwendigen Fähigkeiten ausgestattet, ihren persönlichen Beitrag zur Umsetzung der Unternehmensstrategie leisten. Um dies sicher zu stellen, ist eine als gerecht empfundene Vergütung eine wichtige Komponente. Außerdem muss das Zusammenbringen der jeweils geeigneten Mitarbeiter mit den für sie passenden Funktionen im Unternehmen sicher gestellt werden.

 

Diese Ziele sind am Besten durch eine durchgängige Beschreibung und Bewertung aller im Unternehmen vorhandenen Stellen zu erreichen.

 

Je nach konkreter Zielsetzung und Verwendungszweck gibt es bei der Beschreibung der Stellen bzw. Arbeitsaufgaben im Unternehmen zwei alternativen Vorgehensweisen:

 

  1. Die Stellenbeschreibung dient dazu, das jeweilige Niveau der Stelle zu beschreiben. D. h. sie ist sehr abstrakt formuliert und auf die maßgeblichen, wertigkeitsprägenden Positionen reduziert. (Der Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie ERA gibt beispielsweise diese Vorgehensweise vor.)
    PRO: Es erfordert vergleichsweise wenig Pflegeaufwand, die Beschreibungen aktuell zu halten. Weiter können auch viele Stellen zusammengefasst beschrieben werden, die sich zwar im Detail unterscheiden aber nicht in der Wertigkeit.
    Contra: Die Mitarbeiter können sich oft nur schwer mit einer solchen Beschreibung identifizieren. Es sind in der Regel zusätzliche Dokumente z.B. für Stellenausschreibungen oder Arbeitsanleitungen notwendig.

  2. In der Stellenbeschreibung sind die einzelnen Tätigkeiten, die an dieser Stelle zu verrichten sind, konkret aufgeführt.
    PRO: Die Stellenbeschreibung kann als Anleitung für den Mitarbeiter oder als weit reichende Grundlage für eine Stellenausschreibung dienen.
    Contra: Der Pflegeaufwand ist vergleichsweise groß, da auch kleinere Veränderungen bzw. Umstrukturierungen bereits dazu führen, dass die Beschreibung angepasst werden muss. Auch wenn sich am Niveau letztendlich nichts verändert. Weiter sind bei dieser Vorgehensweise und diesem Detaillierungsgrad auch deutlich mehr Beschreibungen notwendig.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des für Sie geeigneten Verfahrens und bei der einheitlichen Beschreibung der Stellen - mit Ihren Führungskräften - nach den Bedürfnissen Ihres Unternehmens.

 

Auch zur Bewertung der Beschreibungen können zwei verschiedene Methoden bzw. eine Kombination daraus angewendet werden. In der Regel ist im jeweiligen Tarifvertrag die Methodik vorgegeben. Bei eigenen Systemen kann das Unternehmen die für seine Bedürfnisse am besten geeignete Methodik auswählen bzw. diese mit gestalten.

 

Summarik: Die jeweilige Stelle wird summarisch, d.h. in ihrer Gesamtheit, betrachtet und bewertet. Bewertungsmaßstab ist in der Regel das Wissen und Können, welches ein durchschnittlich begabter Mensch haben müsste, um die Stelle zu erfüllen. Das Wissen und Können resultiert dabei aus einer theoretischen Anlernzeit bzw. Ausbildung und ggf. Erfahrung.

 

Analytik: Die Bewertung der Stelle erfolgt entlang einzelner, definierter Bewertungsmerkmale. Je nach Abstufung werden Punkte vergeben und addiert. Entsprechend der aufaddierten Punktesumme wird der Beschreibung eine Entgeltgruppe zugeordnet.

 

Entsprechend der bewerteten Stelle, die der Mitarbeiter besetzt, ist sein Grundentgelt definiert. Optional können Sie dieses Grundentgelt mit weiteren variablen, mitarbeiter- und leistungsspezifischen Entgeltbausteinen ergänzen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Variable Vergütung.

 

Eine konsequente Beschreibung und Bewertung der einzelnen Stellen im Unternehmen hat noch einen weiteren Effekt: Sie decken oftmals über Jahre gewachsene inkonsistente Organisationsstrukturen in Ihrem Unternehmen auf. Damit haben Sie eine wertvolle Basis, diese Strukturen zu reflektieren, vor definierten Prämissen zu analysieren und ggf. effizienter nach den konkreten aktuellen Bedürfnissen in Ihrem Unternehmen zu gestalten.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Barbara Schaffert

 

Telefon: +49 (711) 63 39 18 353

E-Mail: barbara.schaffert@loprex.de

 

 

Copyright 2017 - LOPREX GmbH